Fortbildung EmMa - Erzieherinnen und Erzieher machen Mathematik

 

Viele Kinder sind bereits früh fasziniert von Mustern und Formen, Zahlen und Größen. Sie begegnen mathematischen Situationen in ihrem kindlichen Tun und entdecken Mathematik aktiv in ihrer Umwelt, denn ihr Alltag hält eine Vielzahl von mathematischen Erfahrungs- und Entdeckungsmöglichkeiten für sie bereit. In diesem Sinne bedeutet mathematische Förderung: Spielen, Kommunizieren und vielfältige Erfahrungen in einer anregend gestalteten Umgebung sammeln, begleitet von kompetentem Fachpersonal.

Die Fortbildung EmMa möchte Elementarpädagoginnen und -pädagogen bei dieser herausfordernden Aufgabe unterstützen und im Sinne der Professionalisierungsprozesse eine nachhaltige Weiterentwicklung der (fach-)didaktischen Kompetenzen ermöglichen.

Fachliche Ziele
list Die Erzieherinnen und Erzieher entwickeln und erweitern grundlegendes elementarmathematisches Wissen (bspw. Wissen zum Zahlaspekt, zur Raum- und Größenvorstellung und zum Verständnis von Zufall und Wahrscheinlichkeit).
list Die Erzieherinnen und Erzieher entwickeln und erweitern ein grundlegendes Verständnis elementarmathematischer Denk- und Arbeitsweisen.

 

Fachdidaktische Ziele
list Die Erzieherinnen und Erzieher planen und gestalten mathematische Spiel- und Lerngelegenheiten sowie Lernumgebungen.
list Die Erzieherinnen und Erzieher beachten elementarpädagogische und mathematikdidaktische Aspekte bei der Gestaltung von mathematischen Spiel- und Lerngelegenheiten.
listDie Erzieherinnen und Erzieher wählen anregende mathematische Spiel- und Lernmaterialien gezielt aus und setzen diese didaktisch begründet ein.
listDie Erzieherinnen und Erzieher haben Wissen über die Förderung allgemeiner mathematische Fähigkeiten im Sinne der Anschlussfähigkeit.
 

Zielgruppe Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte der Kindertagesbetreuung.
Dauer und Umfang der Ausbildung

Die Fortbildung umfasst sechs ganztägige Seminartage sowie fünf Praxisphasen.
Die ersten zwei Seminartage finden im Block statt, die weiteren Seminartage folgen im Abstand von jeweils acht Wochen.

Wissenschaftliche Grundlage

Das Kurskonzept wurde von Dr. Julia Bruns und Dr. Lars Eichen entwickelt (Urheberschaft: DZLM-Abteilung: Elementarbereich)

Abschluss Nach erfolgreicher Teilnahme am Kurs erhalten die Teilnehmer/innen eine Teilnahmebescheinigung
Kosten Bitte erfragen
Mindestteilnehmerzahl 10 Personen (maximal 16 Personen)
Kontakt

PädQUIS gGmbH
Ordensmeisterstraße 15-16
12099 Berlin

Dipl. Psych. Katrin Isermann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 (0)30.720061 23

Aktuelles Kursangebot

Bitte erfragen

Ab einer Mindestanzahl von 15 Teilnehmer/-innen können auch Kurse bei Ihnen vor Ort angeboten werden.